Der Posten ist seit der Jahreshauptversammlung 2016 nicht besetzt

Bisheriger Spartenleiter

Thorsten Duismann
Heidjerstraße 15
26826 Weener-Stapelmoor
Telefon: 04951-990605
t.duismann@gmx.de

 


 

Fotos vom Boßelnachmittag mit dem NDR 1 "Mein Nachmittag " findet ihr im Unterordner >>Berichte<<

Was ist Boßeln?

Trotz aller Ähnlichkeiten mit anderen Sportarten (Kegeln, Bowling, Boccia usw.) trifft kein Vergleich die Eigenart des Boßelsports. Der Werfer nimmt bei einem Boßelwurf einen ca. 20 Meter langen Anlauf, der mit dem Abwurf endet, bei dem die Boßelkugel geworfen wird. Die Kugel wird hierbei mit der gesamten Hand gehalten. Während der Werfer lamgsam anläuft und im Laufe des Anlaufes immer schneller wird, wird der Wurfarm senkrecht nach unten am Körper gehalten. Kurz vor dem Abwurf wird mit dem Wurfarm (am Körper entlang) weit nach hinten ausgeholt. Im Moment des Absprungs wird der Wurfarm mit großer Geschwindigkeit und großem Kraftaufwand nach vorne geschnellt, um die Kugel mit hoher Geschwindigkeit zu werfen.

Boßelregeln

Zwei Mannschaften treten gegeneinander an. In der Regel besteht eine Mannschaft (Boßelkreisverband 13 Leer Ostfriesland)) aus vier Werfern. Geboßelt wird auf einer festgelegten und durch den Landkreis genehmigten Straße. Die Länge der Strecke liegt zwischen 6 und 7 km. Gewonnen hat die Mannschaft, die mit den wenigsten Würfen diese Strecke bewältigt.. In der Zeichnung rechts hat die Mannschaft
"Schwarz" für die bisher bewältigte Strecke 3 Würfe benötigt. Mannschaft "Rot" schaftte diese Strecke mit 2 Wurf. Mannschaft "Rot" liegt somit mit 1 Schöt in Führung. Als nächste Mannschaft wirft immer die zurückliegende, in unserer Zeichnung also Werfer Nummer 4 der Mannschaft "Schwarz". Sollte nach einem guten Wurf der Nr.4 der Mannschaft "Schwarz" und die Nr. 3 der Mannschaft "Rot" diese Weite nicht erreichen, geht der Vorsprung von 1 Schöt für "Rot" wieder verloren.

Anfahrt zur Boßelstrecke

 

Friesensportarten
  • Straßenboßeln
  • Weideboßeln
  • Klootschießen
  • Standwettkampf
  • Feldwettkampf

zurück nach oben