SV Teutonia Stapelmoor
Ein Sportverein für die ganze Familie

Hula-Hoop-Gruppe

Die Trendsportart Hula-Hoop gehört seit Februar 2022 zum Sportangebot der Turn- und Fitnesssparte des SV Teutonia. Der ehemalige Abteilungsleiter Heinrich Simons konnte Christiane Müürmann aus Tichelwarf als Übungsleiterin gewinnen. Frau Müürmann leitet seitdem zwei Kurse in Stapelmoor. Die zahlreichen Teilnehmerinnen trainieren fleißig mit dem Reifen, so dass der Vorher-Nachher-Vergleich beachtliche  Fortschritte sichtbar macht.

Ursprünge des Hula-Hoop liegen  wohl in Australien, wo Kinder Bambusreifen um ihre Hüften kreisen ließen. Ein Spielzeughersteller  in Kalifornien witterte ein gutes Geschäft  und brachten 1958 einen aus dem leichten Kunststoff gefertigten Reifen auf den Markt. In Anlehnung an den hawaiianischen Hula Tanz  wurde dieser Reifensport Hula Hoop genannt.

Mit dem Hula-Hoop-Reifen ist ein Ganzkörper-Fitness-Training möglich. Wenn der Reifen schwungvoll um die Hüften kreisen soll, ist es wichtig bestimmte Muskelgruppen permanent anzuspannen. Lässt die Spannung nach, fällt auch der Reifen relativ schnell herunter. Grundsätzlich kann man den Reifen um jede Körperpartie kreisen lassen und sie somit individuell trainieren. Damit erklärt sich auch, warum Hula-Hoop-Fitness ein effektives Ganzkörpertraining ist. 


Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!